» News
Jungvogel-Schwemme in Auffangstationen und Tierheimen
Nachricht
Allgemein

"Rettung" oft vorschnell


Junge Bachstelzen im Nest

Jungvögel sind aktuell noch immer in Gärten und Parks sowie in Waldgebieten unterwegs und viele Tierheime und Auffangstationen versorgen unzählige Pfleglinge. Teilweise musste die Aufnahme neuer Tiere wegen fehlender Kapazitäten bereits gestoppt werden. Der Deutsche Tierschutzbund weist darauf hin, dass Tierfreunde Jungvögel nur in Notfällen aufnehmen sollten, etwa wenn die Tiere verletzt sind oder es sich um unbefiederte Jungvögel handelt, die nicht zurück ins Nest gesetzt werden können. Bereits befiederter Vogelnachwuchs steht hingegen in der Regel auch außerhalb des Nests weiter mit den Elterntieren in Verbindung, weshalb eine „Rettung“ zwar gut gemeint, aber oft nicht notwendig ist.

weitere Informationen unter:
https://www.tierschutzbund.de/news-...9-jungvogel-schwemme-in-tierheimen/

« zurück
Kommentare für Jungvogel-Schwemme in Auffangstationen und Tierheimen
Keine Kommentare vorhanden
« zurück