» News
Deutscher Tierschutzbund bewertet Koalitionsvertrag
Nachricht
Allgemein


Licht und Schatten


Tierschutzrelevante Aspekte, etwa die Verkürzung von Transportzeiten, fanden Berücksichtigung im Koalitionsvertrag. © Jens Wolters

Lob und Kritik für den Koalitionsvertrag bekommen die Koalitionäre von CDU/CSU und SPD vom Deutschen Tierschutzbund. Tierschutzrelevante Aspekte, etwa die Weiterentwicklung einer Nutztierstrategie oder die Verkürzung von Transportzeiten, fanden Berücksichtigung im Koalitionsvertrag. Andere Aspekte sind aus Tierschutzsicht kritikwürdig, etwa eine mögliche Lokalanästhesie bei der Ferkelkastration.

„Die neu aufgelegte Große Koalition muss in Sachen Tierschutz endlich liefern“, fordert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Bekenntnisse hatte auch der letzte Koalitionsvertrag. Den Worten folgten dann jedoch wenige Taten. Es ist jetzt Zeit, sich der Verantwortung zu stellen und dem Staatsziel Tierschutz, das seit 16 Jahren im Grundgesetz verankert ist, endlich Rechnung zu tragen.“ Dazu gehöre laut Schröder auch die Einführung eines Verbandsklagerechts für anerkannte Tierschutzorganisationen, welches im Vertrag gar keine Berücksichtigung fand.


weitere Infomationen unter:
https://www.tierschutzbund.de/news-...utzbund-bewertet-koalitionsvertrag/

« zurück
Kommentare für Deutscher Tierschutzbund bewertet Koalitionsvertrag
Keine Kommentare vorhanden
« zurück